Eisen zur Chemischen Entschwefelung

Elemente wie Sulfid und Schwefelwasserstoff stören den biologischen Prozess in der Biogasanlage. Das wissen Sie als Betreiber selbst am besten. Bei der Wahl des Entschwefelungsverfahrens gibt es verschiedene Meinungen. Es gilt: je früher diese Störstoffe gebunden werden,
desto besser für den biologischen Prozess und die Anlage. Das ist mit ein Grund dafür, dass interne chemische Entschwefelungsverfahren, insbesondere solche auf Basis von Eisenoxidhydrat, hauptsächlich am Markt eingesetzt werden. Im Gegensatz zur biologischen Entschwefelung mit Sauerstoff, die aus dem fertigen Biogas den Schwefelwasserstoff entfernt, wird bei der chemischen Entschwefelung mit Eisenhydroxid das in der Flüssigphase im Fermenter vorliegende Sulfid, eine Vorstufe des Schwefelwasserstoffs, gebunden.

Produktfamilie

Sulfex Express

Produkt ansehen