VITTERRA – Natürlich-biologische Wachstumsförderung

Natürlich-biologische Wachstumsförderung

Vitterra N fördert die gesamtbiologische Aktivität, stärkt Pflanzen- und Bodengesundheit, verbessert das Bodenklima und unterstützt die Bodenfauna.
Die Pflanzenqualität wird sichtbar verbessert, die Flächenproduktivität gesteigert und die Kosten für Kunstdünger um 30 % bis zu 55 % gesenkt.
Pflanzenversuche in Mais-, Gerste- und Kartoffel-Kulturen zeigten bei Vitterra N eine Fixierung von bis zu 70 kg/ha.

Und so funktioniert es: Azotobacter-Chrooccum-Bakterien fixieren molekularen Stickstoff aus der Luft und machen ihn über die Ackerböden für die Pflanzen verfügbar. Sie fördern so den Aufbau von Proteinen und stickstoffhaltigen Körperbaustoffen.

Im Gegenzug erhalten die Bakterien Glucose, das von den Pflanzen über die feinen Haarwurzeln abgesondert wird.

Vitterra PK fördert gezielt das Wurzelwachstum und verbessert so die Pflanzen-Aufnahmefähigkeit von Nährstoffen und Wasser. Pflanzen-Ertrag und -Qualität lassen sich mit Vitterra PK um 25 bis 40 % steigern und die Ausbringungsmengen von K2O und P2O5 um jeweils 25 bis 35 kg/ha reduzieren. Die Kosten für eine Verbesserung von Fruchtqualitäten und Flächenproduktivität werden gesenkt und die Ertragslage stabilisiert sich auf hohem Niveau.

Und so funktioniert es: In einer organischen Nährlösung lebende Bacillus-Mucilaginosus-Bakterien siedeln sich in und an den Pflanzenwurzeln an und fördern das Primär- und Feinwurzel-Wachstum. Sie synthetisieren aktiv biologische Stoffe, die eine phytosanitäre Wirkung haben. Gleichzeitig verbessern sie die Assimilationsleistung der Pflanze und erhöhen so ihre Aufnahmefähigkeit.

Sie schaffen optimale Bedingungen für die Ausbildung von Mykorrhiza (Symbiose von Pilzen) und die Erhöhung der gesamt-mikrobiellen Bodenaktivität und führen so zu einer nachhaltigen Steigerung der natürlichen Phosphat-, Kalium-, Wasserund Stickstoff-Aufnahme.